Marketplace Day 2019 – die zweite Runde eines erfolgreichen Events

Am 28. Juni tummelten sich also 200 Teilnehmer in der Alten Börse Marzahn in Berlin. Das historische Gebäude diente Anfang des 20. Jahrhunderts – passend zum Event – früher selbst als Marktplatz. Damals wurden dort Schweine, Rinder und Schafe gehandelt, doch Zeiten ändern sich: Letztes Wochenende ging es um Amazon, eBay, Rakuten & Co.

Erwacht eBay aus seinem Winterschlaf?

Den Auftakt des Events rund um den Handel auf Marktplätzen lieferte Felix Hermann von IT-Taucha, der Schlüsse aus zehn Jahren Erfahrung auf eBay zog und erfrischend kritisch mit einigen Aspekten der Plattform, die noch im Winterschlaf steckten, aufräumte. Im Anschluss lieferte SEO-Experte Andreas Roth wichtige Insights zum zweiten Big Player – Amazon. Schnell wurde deutlich, dass der Umfang der nutzbaren Tools und Regeln selbst für erfahrene Händler noch Überraschungen in Form von unerwarteten Abstrafungen oder Ranking-Vorteilen bereithält. Von allgemeinen Fragen zur Byte-Anzahl von Listings bis hin zur Gefahrgutprüfung für Elektrozäune bei “Prime für Verkäufer” – jeder kam mit seinen Problemen einmal zum Zug.

Marketplace Day 2019

Von A wie Amazon bis Z wie Zentrada: Wer die Wahl hat, hat die Qual?

Da der gesamte Tag unter dem inoffiziellen Motto “Multichannel” stand, wurde während der Präsentationen der verschiedenen Marktplätze schnell klar, dass man die beim Marketplace Day im Zentrum stehenden Marktplätze Palundu, Rakuten, Zentrada, Paxly, eBay, Amazon, real.de, Restposten.de und den HB Marketplace nicht als Konkurrenten betrachten darf: Jede Plattform bietet spezielle Vorteile, die Händler für sich erkennen und nutzen können. Mit diesen Erkenntnissen ging es nach einer Mittagspause mit Networking zu den Masterclasses am Nachmittag.

Masterclasses: neues Konzept – bekannte Qualität

In jeweils drei parallel stattfindenden Workshops im “Alten Börsensaal”, “Malzlager” und “Kutschersaal” konnten die Teilnehmer Fachwissen zu den Themenbereichen Social Media (Jarla Därr), Recht (Janine Kammerer), SEO (Felix Hermann & Andreas Roth), B2B (Tim Arlt), Multichannel (Sebastian Haas, Alexandra Wappenschmidt & Roman Wünsche), Targeting (Michael Hecker), Umsatzssteuer (Moritz Lukas), Pricing (Maximilian Bank), Logistik (Dietmar Sicking) und Posten (Stefan Grimm) direkt von den anwesenden Experten lernen.

Einen runden Abschluss des mit Wissen vollgepackten Tages bietete die Podiumsdiskussion “Herausforderungen und Probleme der Marktplatzhändler” zwischen Andreas Roth, Felix Hermann und Stefan Grimm. Viele der Fragen und Probleme der Händler, die sich über den Tag ergeben haben, konnten hier noch einmal aufgegriffen und von verschiedenen Blickpunkten beleuchtet werden. Die Schlussworte von Moderatorin Franziska Ulbricht konnten allen selbstkritischen Händlern noch einmal Mut zusprechen: “Wer heute hier anwesend ist, braucht sich keine Sorgen zu machen: Seinen Konkurrenten ist er jetzt schon zwei Schritte voraus.”

Unsere Partner und Sponsoren

real.de
plentymarkets
pricemonitor
amacash
magnalister
SundS ITS
Rakuten

Unsere Medienpartner

Amazon Watchblog
Logistik Watchblog
OnlinehändlerNews
Win-Verlag
InternetWorldBusiness